Positiver Dialog: „Integration von Flüchtlingen – Wie schaffen wir das in Oranienburg?“

JA-zu-Integration_Oranienburg_web2

Vorletzte Woche Dienstag, den 03. Mai waren wir bei einer Veranstaltung der Friedrich- Ebert-Stiftung. Unter dem Thema „Integration von Flüchtlingen – Wie schaffen wir das in Oranienburg?“ haben wir uns mit 70 engagierten Bürger*innen sowie Initiativen darüber ausgetauscht, wie 1000 Geflüchtete in einer Kleinstadt wie Oranienburg schneller integriert werden können.

Im Rahmen moderierter World Cafés wurden wichtige Themen wie (Aus-)Bildung, Sprache, Arbeitsmarkt und zielgerichtete Integrationsaktivitäten sowie Perspektiven diskutiert und Konsequenzen sowie Forderungen erarbeitet. Durch die Moderatoren wurden die Ergebnisse an den anwesenden Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann (SPD), an den Bürgermeister und Landrat präsentiert.

Angebrachte Forderungen an die (Bezirks-)Politik waren bspw.:

  • Eine Einführung von Hauptamtlichen, die eine übergeordnete Organisations- und Beratungsfunktion einnehmen, um sämtliche Initiativen zusammenzuführen
  • Der Aufbau von selbstorganisierten Flüchtlingssprechern
  • Eine bessere Unterstützung durch die Ämter und sozialen Einrichtungen für die bürgerlichen Initiativen
  • Eine konsistente Schaffung und einfache Vermittlung von Praktika und Arbeitsplätzen

Unsere Initiative „Ja zu Integration“ traf auf positive Resonanz. Maria diskutierte u. a. Anknüpfungspunkte einer Kooperation mit Herrn Dirk Blettermann, SPD-Fraktionsvorsitzender in Oranienburg und Frau Ulrike Dölle, Ortsbeirätin in Lehnitz – beide sagen auch JA! zu Integration.

JA-zu-Integration_Oranienburg_web

Um unser Informations- und Partnernetzwerk zu vergrößern, sind wir nun mit Arne Probandt, Vorstand der Initiative „Willkommen in Oranienburg“ und auch Björn Lüttmann im Gespräch, wie wir gemeinsam einen starken Impuls in Richtung kultureller Vielfalt in Organisationen und offener Gesellschaft setzen können.

Es gilt mehr denn je, gemeinsam Zeichen zu setzen, jedem Entwicklung zu bieten und kommunal als auch in Organisationen stabile Strukturen zu schaffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

drei × drei =

Kontakt

Ihr Name (benötigt)

Ihre Email-Adresse (benötigt)

Betreff

Ihre Nachricht