Wir stellen uns vor

Wir haben im April das Projekt "JA zu Integration" als Initiative ins Leben gerufen, um einen echten Impuls in Richtung kultureller Vielfalt und offener Gesellschaft zu setzen. Unser Team besteht aus jungen und kreativen Köpfen, die wirklich etwas verändern wollen. Wir sind davon überzeugt, dass gerade die Einbindung von Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund in den Arbeitsmarkt, einer der entscheidenden Faktoren für eine gemeinsame Zukunft ist - deshalb muss Integration gerade in Unternehmen und Organisationen aktiv gefördert und umgesetzt werden.

Um dieses Ziel optimal umzusetzen, haben wir die Initiative im Oktober 2016 als Verein ausgegründet. Wir sind dabei der harte Kern an aktiven Mitgliedern, die die planerischen und organisatorischen Abläufe des Vereins durchführen und auch bei den Projekten maßgeblich beteiligt sind. Unsere Arbeit ist dabei nicht gewinnorientiert, 100% der Spenden und der Mitgliedsbeiträge fließen in die Durchführung der Projekte.

Unsere langfristige Vision ist, dass Integration auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr als Problemthema, sondern als Chance wahrgenommen und angegangen wird. Dieses Ziel wollen wir erreichen, indem wir systemisch und kontinuierlich ein breites Informations- und Partnernetzwerk aufbauen und Organisationen eine Plattform bieten, sich deutlich zu kultureller Vielfalt zu bekennen. Anschließend fungieren wir als Schnittstelle zwischen allen Akteuren des komplexen Integrationsprozesses und setzen so die erdachten Lösungen zusammen mit unseren integrationsfreundlichen Organisationen in die Tat um.

Wir wollen mit "JA zu Integration e. V." unseren Beitrag für eine offene und tolerante Gesellschaft leisten. Integration ist eine Chance - kein Problem.

Unser Team

 
 

NEWSLETTER.

Seit April 2016 fördern wir als Initiative "JA zu Integration" die Einbindung von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund in den deutschen Arbeitsmarkt, in dem wir es Organisationen ermöglichen, Integration einfach und mutig anzugehen.

In den vergangenen Monaten ist viel passiert! Wir wollen Sie mit unserem Newsletter zukünftig, an jedem zweiten Dienstag im Monat, über die Entwicklungen rund um die Initiative und das Thema Integration auf dem Laufenden halten.

Hier können sie sich zum Newsletter anmelden.

ARCHIV

Newsletter #1 - 12.07.2016

Archivlink: Newsletter #1 der Initiative "JA zu Integration"

Inhaltsbeschreibung:

Bis heute haben sich bereits acht Integrationsfreundliche Organisationen der Initiative angeschlossen. Diese Organisationen sagen deutlich "JA!" zu Integration und stärken somit das stetig wachsende Netzwerk. Sie werden von uns und unseren Partnern und Fachexperten dabei unterstützt, das "JA!" zu Integration nachhaltig umzusetzen - z. B. durch geplante Workshops und Events.

Integration geht alle etwas an! Um glaubhaft und transparent Strukturen für erfolgreiche Integration zu schaffen, bieten wir unter dem Slogan "Misch dich ein!" jedem die Möglichkeit zur Partizipation und zu direktem Feedback.

Wir bemühen uns aktiv darum, den Gedanken der Integration und die Arbeit des Netzwerkes nach außen zu tragen. Das passiert nicht nur durch unsere Homepage, unseren Blog und die sozialen Medien, sondern auch durch Zusammenarbeit mit der Presse. In unserer allgemeinen Pressemitteilung ist die Idee der Initiative kurz zusammengefasst. Wer lieber hört als liest, darf sich unseren Radioauftritt anhören!

Newsletter #2 - 09.08.2016

Archivlink: Newsletter #2 der Initiative "JA zu Integration"

Inhaltsbeschreibung:

Unsere Vision ist es, dass Integration in Organisationen nicht mehr als Problem, sondern als Chance aufgefasst wird. Wir freuen uns, im Monat Juli, zwei neue Integrationsfreundliche Organisationen in unserem Netzwerk zu begrüßen. Auch sie verstehen Integration als große Chance und können in unseren ersten Seminaren im September ihr Fachwissen rund um Integration ausbauen können.

Die jüngste Entwicklung der Initiative motiviert uns für die zukünftigen Herausforderungen. Wenn es um nachhaltige Integration geht, dann müssen wir aber auch die mittel- und langfristigen Perspektiven im Auge behalten. Zu diesem und vielen anderen Themen gab Jan Scherpinski, Leiter der Initiative, der Spreezeitung ein Interview, das unsere Arbeit umfassend darstellt.

Integration ist ein komplexer Prozess. Um wirklich etwas verändern zu können, müssen wir allen zuhören, die an diesem Prozess beteiligt sind. Genau das wollen wir mit unserem aktuellem Projekt ‪#neufürmich‬ fördern, dem wir mit www.neufuermich.de jetzt auch eine Plattform bieten! In Videointerviews reden wir mit Menschen, die ihren ganz eigenen Blick auf Integration und Arbeit vorstellen. Unser erster Gesprächspartner ist der aus Pakistan geflüchtete Geschäftsmann Mahmood Anwar, mit dem wir darüber sprechen, wie wichtig es für ihn ist, einer geregelten Tätigkeit nachzugehen.

Wir suchen aktiv Verstärkung für unser Team - dabei helfen uns sowohl unser neuer Partner goodjobs.eu als auch die Aufnahme in das Verzeichnis "Deutschland kann das", in dem die Bundesregierung Initiativen und Bewegungen rund um Integration aufführt.

Apropos Team: Um Ihnen auch die fleißigen Arbeiter im Hintergrund der Initiative vorzustellen, präsentieren wir künftig immer einen unserer Mitarbeiter am Ende des Newsletters.

Newsletter #3 - 13.09.2016

Archivlink: Newsletter #3 der Initiative "JA zu Integration"

Inhaltsbeschreibung:

Am 08.09.16 haben wir erfolgreich unser erstes Seminar "Das neue Integrationsgesetz - rechtliche Grundlagen und praktische Tipps" in Berlin durchgeführt. Wir wollen Ihnen einige Impressionen und einen kurzen Bericht zum Ablauf des Tages vorstellen. Auch für den weiteren September haben wir eine neue Veranstaltung geplant.

Im Hinblick auf unsere zukünftige Arbeit, sind wir stolz, Fr. Dr. Katharina Kriegel-Schmidt als offizielle Unterstützerin und Fachexpertin der Initiative vorstellen zu dürfen. Fr. Dr. Kriegel-Schmidt hat aktuell den Lehrstuhl für das Fachgebiet Interkulturalität an der BTU Cottbus inne.

Wenn es um das Thema "Integration umsetzen" geht, dann sollte man sicher nicht die vielen Tausend Menschen vergessen, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit dafür sorgen, dass Integration nicht eine bloße Worthülse bleibt. Am 5. September war "Tag der Flüchtlingshelfer". Wir wollen "Danke" sagen.

Integration ist ein komplexes Thema, um es im Unternehmenskontext nachhaltig angehen zu können, muss eine breite Wissensbasis geschaffen werden. Darum kümmert sich bei uns im Team Ágnes Molnár, die sich gleichzeitig im akademischen Kontext mit dem Thema auseinandersetzt.

Wir hoffen, mit unserer Arbeit einen Beitrag zur konstruktiven Lösung der Herausforderungen zu leisten, vor die sich unsere Gesellschaft gestellt sieht. Das treibt uns an - auch in Zukunft.

Wir suchen DICH für unser Team!

Der Verein lebt von der Begeisterung seiner aktiven Mitglieder, die sich für ein Thema einsetzen, von dem sie überzeugt sind. Wenn du mit uns zusammenarbeiten möchtest und dich in einem jungen Team mit viel Freiheit und Kreativität einbringen möchtest, dann tritt unserem Verein bei! Nach dem Motto "Alles kann nichts muss" kannst du dich ganz frei in die Vereinsarbeit einbringen und hast die Chance bei unseren Projekten ganz praktisch aktiv zu werden.

Verändere mit uns zusammen, wie über Integration und kulturelle Vielfalt auf dem Arbeitsplatz nachgedacht wird und setze praktische Impulse!

Werde Teil unseres Teams

Beitrittsformular:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Deine Kontaktdaten

Name*

E-Mail-Adresse*

Postanschrift*

Telefonnummer


Zur Datenschutzerklärung.


Die Satzung sowie die ergänzenden Ordnungen können hier oder bei jedem Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes eingesehen werden.

Für welchen Bereich unserer Arbeit interessierst du dich besonders?

Wir möchten gerne jeden, der sich bei uns aktiv für Integration einsetzt, auf unserer Webseite präsentieren. Du kannst hierfür ein aktuelles Foto von dir hochladen:

(Akzeptierte Dateitypen: jpg, jpeg, png)

Kontakt

Ihr Name (benötigt)

Ihre Email-Adresse (benötigt)

Betreff

Ihre Nachricht